Historie

Gründung der Selbsthilfegruppe

im Oktober 1984 durch Sabine Kuse nach eigener Betroffenheit. In einer Stillgruppe kam sie erstmals mit Selbsthilfe in Kontakt. Bald kam der Wunsch auf, eine Selbsthilfegruppe mit Gestose-Frauen zu besuchen, aber es gab in Deutschland noch keine. Mit Unterstützung der NAKOS wurden die Aktivitäten gestartet und im Januar 1985 das erste Rundschreiben an alle Stillgruppen der Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen (AFS), Geburtsvorbereiterinnen der Gesellschaft für Geburtsvorbereitung (GfG), des Deutschen Hebammenbundes uvm. verschickt.

Seit 1986 treffen sich Betroffene Eltern über mehrere Tage zum Erfahrungsaustausch. Das Konzept - Austauschen - Lernen - Mut schöpfen - eigene Kräfte mobilisieren - medizinische Hintergründe kennenlernen - Einflüsse von Nährstoffmängeln und deren Beseitigung kennenlernen - Fahrplan für weitere Schwangerschaften erstellen - mit neuer Hoffnung nach Hause fahren - bewährt sich seit 29 Jahren.


  Treffen in Moers 1988
Foto: © S. Kuse


Über die Aktivitäten der ersten 10 Jahre wird in der Festzeitschrift berichtet.


→  Festzeitschrift.pdf (30 MB)



Zuletzt geändert am 25.10.2016 15:43 Uhr